Blog

Barmstedt-Cup

Am 10.02.2024 fand der 23. Barmstedt-Cup in Barmstedt statt. Da das Einturnen in Barmstedt schon um 7.00 Uhr begann, trafen sich die Turner mit den Trainerinnen und Trainern um 5.00 Uhr morgens an der Turnhalle um gemeinsam dorthin zu fahren. Insgesamt gingen über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start, die in unterschiedlichen Leistungsklassen gegeneinander antraten. Für die Nachwuchsturner vom TST Satrup lief es  gut. Fast alle konnten ihre Übungen durchturnen und somit gute Ergebnisse erzielen. Jonah Wölffel und Lönne Clausen erreichten in ihren Altersklassen jeweils den 2. Platz. Felix Lassen wurde 4ter, Fritjof Reimer wurde 6ter und Tristan Leitner erreichte den 13. Platz.

Marvin Suckow und Tristan Abild hatten in der Erwachsenenklasse bei diesem Wettkampf nicht so viel Glück. Beide konnten ihre Übung nicht bis zum Ende turnen und kamen dadurch auf die hinteren Plätze.

Zum Abschluss des Wettkampftages gab es ein gemeinsames Abendessen aller Vereine und gegen 21.00 Uhr machten sich alle wieder auf den Nachhauseweg. Begleitet wurden die Turner von Hanna Carstensen, als Trainerin, Sascha Voß-Leitner, als Trainer, und von Malene Petersen, die als Kampfrichterin mitfuhr. Uwe Hansen war bereits einen Tag früher angereist, da der TST Satrup den Barmstedt-Cup traditionell mit Geräten unterstützt.

Landesmeisterschaften Doppelmini

Am 27. Januar fanden die Landesmeisterschaften Doppelmini in Norderstedt statt. Der TST Satrup nahm mit zwei Turnern an diesen Teil. Für Lönne Clausen war es der erste Doppelminiwettkampf. Er erturnte den 6. Platz. Tristan Abild erreichte in seiner Wettkampfklasse den 2. Platz und konnte sich damit für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Doppelmini qualifizieren. Diese finden Ende Februar in Weingarten statt.

Spende von Holger Rohde

Das Team der Team-Tankstelle um Holger Rohde in Satrup sammelt bereits seit einigen Jahren die Trinkgelder für einen guten Zweck. 2023 wurde für unseren Trampolinverein gesammelt, worüber wir uns sehr freuen. Am Ende des Jahres wurde uns von Holger Rohde eine Spendensumme in Höhe von 500,00 € überreicht. Wir sagen herzlichen Dank für diese tolle Aktion und vor allem für die Spende an uns. Für das Geld konnten wir zwei neue Schiebematten kaufen, die uns beim Training sehr hilfreich sind.

Trainer(innen)-Fortbildungen

Die Trainerinnen und Trainer vom TST Satrup haben den Januar genutzt, um ihr Trainer(innen)wissen aufzufrischen und zu verbessern. Am 13.01. traf sich ein Großteil der Trainer(innen) in Satrup in der Turnhalle um gemeinsam zu erarbeiten, wie man den Kindern unterschiedliche Sprünge am besten vermitteln kann. Alle haben diesen Austausch als wertvoll empfunden und waren erstaunt, was es selbst über einfachste Sprünge noch zu lernen gab. Am Wochenende darauf fand eine C-Trainer-Fortbildung in Trappenkamp statt. Diese wurde vom ehemaligen Bundestrainer Jörg Hohenstein geleitet. C-Trainer-Fortbildungen finden regelmäßig alle zwei Jahre statt, damit die Trainer(innen) mit ihrem Wissen auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Vereinsmeisterschafen

Am 1. Advent fanden traditionell unsere Vereinsmeisterschaften statt. Schon morgens um 8.00 Uhr trafen sich alle Helfer(innen) in der Halle, um diese weihnachtlich herzurichten und den Wettkampf vorzubereiten. Pünktlich um 12.00 Uhr startete dann der Wettkampf. Zunächst konnten die Kinder, die noch nicht so lange dabei sind und daher noch keine vollständige Übung beherrschen, zeigen, was sie bereits gelernt hatten.

Anschließend traten die Kinder in drei Leistungsklassen gegeneinander an. Jede(r) turnte dabei die schwierigste Übung, die er bisher gelernt hatte. Das ist anders als bei anderen Wettkämpfen, bei denen die Wettkampfklassen in der Regel nach Alter eingeteilt werden.

In der ersten Wettkampfklasse wurde Lea Lassen Vereinsmeisterin, Linus Mitzkus wurde Vizevereinsmeister und Ida Hoeck erreicht den 3. Platz.

In der zweiten Wettkampfklasse wurde Jonah Wölffel Vereinsmeister, Lönne Clausen wurde Vizvereinsmeister und Felix Lassen erreichte den 3. Platz.

In der dritten Wettkampfklasse gab es nur zwei Teilnehmer. Marvin Suckow wurde Vereinsmeister und Tristan Abild Vizevereinsmeister.

Alle Kinder bekamen bei der Siegerehrung eine Urkunde, eine Medaille und einen Schokoladenweihnachtsmann überreicht und konnten zufrieden nach Hause gehen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfer(innen), die uns beim Auf- und Abbauen, während des Wettkampfes oder bereits im Vorfeld tatkräftig unterstützt haben.

Vereinslehrgang

Am ersten Novemberwochenende fand als Vorbereitung für unsere Vereinsmeisterschaften ein Lehrgang in der Turnhalle statt. Von Freitag auf Samstag waren zunächst die kleineren Kinder dran. Nachdem am Nachmittag trainiert wurde, gab es abends Pizza und einen gemeinsamen Film. Die Kinder und Trainer(innen) übernachteten anschließend gemeinsam in der Turnhalle. Das ist für viele Kinder ein sehr aufregendes Erlebnis. Nach einer weiteren Trainingseinheit am Samstagvormittag gingen die Kinder gegen Mittag schließlich müde aber glücklich nach Hause.

Für die Trainer(innen) ging es zwei Stunden später direkt weiter, denn nun waren die größeren Kinder dran. Auch diese durften in der Halle übernachten und hatten neben intensiven Trainingszeiten Zeit für gemeinsame Spiele und ein fröhliches Beisammensein.

Kiddy-Klasse

Am 07. Oktober 2023 fand die 2. Kiddy-Klasse des Jahres in Satrup statt. Schon morgens um 8.00 Uhr trafen sich die Helfer:innen in der Turnhalle um alles für die anreisenden Vereine vorzubereiten. Um 11.00 Uhr kamen dann die Teilnehmer:innen angereist und konnten während des Einturnens die Geräte testen, bevor um 12.30 Uhr der Wettkampf startete. Auch der TST Satrup selbst war mit einigen Teilnehmer:innen dabei.

In der jüngsten Wettkampfklasse erreichten mit Tristan Leitner auf dem 2. Platz und Ida Hoeck auf dem 3. Platz gleich zwei Satruper Turner:innen einen Podiumsplatz. Darian Leitner erturnte den 5. Platz.

In der 2. Wettkampfklasse konnte Lönne Clausen sich mit einem zweiten Platz ebenfalls über einen Podiumsplatz freuen. Nico Lassen wurde siebter, Nuka Noel Bloch erturnte den 17. Platz und Linus Mitzkus kam auf den 20. Platz.

In der 3. Wettkampfklasse turnte Felix Lassen knapp am Podium vorbei und erreichte den 4. Platz. Lea Lassen wurde zehnte. Wir gratulieren allen Turner:innen ganz herzlich zu diesen tollen Leistungen.

Ein herzlicher Dank geht an alle Helfer:innen, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag so gut gelungen ist. Vielen Dank für die Hilfe beim Aufbauen, für die Kuchenspenden, für die Gestaltung der Urkunde, für die Hilfe während des Wettkampfes und für das Abbauen am Ende. Ohne eure Hilfe wäre die Durchführung so eines Wettkampfes nicht möglich.

Deutsche Jugend- und Synchronmeisterschaften im Trampolinturnen

Die deutsche Trampolinturnszene erlebte ein aufregendes Wochenende in Stuttgart, als die Deutsche Jugendmeisterschaft und die Deutsche Synchronmeisterschaft im Trampolinturnen stattfanden.

Am ersten Tag des Wettkampfes stand der Einzelwettkampf im Mittelpunkt, bei dem fünf Teilnehmer aus Schleswig-Holstein an den Start gingen. Marvin Brodowski, Luis Bosse, Imani Saprautzki, Anastasia Heinrich vom Norderstedter SV und Marvin Suckow vom TST Satrup zeigten schöne Übungen. Leider konnten Sie trotz hervorragender Leistung das Finale nicht erreichen. 

Der zweite Tag des Wettkampfes war dem Synchronturnen gewidmet. Zwei Teams aus Schleswig-Holstein, bestehend aus Daniel Schmidt und Tristan Abild, sowie Lilli Hamer und Lisa-Marie Kraus, zeigten hervorragende Übungen. Ihre Synchronität und Präzision auf dem Trampolin beeindruckten die Zuschauer und das Kampfgericht gleichermaßen und erreichten damit das Finale. Im Finale haben sich Daniel Schmidt und Tristan Abild den Bronze-Platz erkämpft. Lilli Hamer und Lisa-Marie Kraus haben mit einer super Übung den 4. Platz erturnt. 

Ein besonderer Höhepunkt dieses Events war der starke Zusammenhalt der Trampolinvereine aus Schleswig-Holstein, darunter der TST Satrup, VFL Pinneberg und der Norderstedter SV. Die Teilnehmer und ihre Trainer begannen den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück, fuhren zusammen zum Turnier und nutzten danach die Gelegenheit, ein Kulturprogramm zu genießen, indem sie das Mercedes Benz Museum besuchten. Den Abend ließen wir mit einem gemeinsamen Restaurantbesuch ausklingen. Dies unterstreicht nicht nur die sportliche Leidenschaft, sondern auch die enge Verbundenheit dieser Trampolinvereine in Schleswig-Holstein. 

Insgesamt war das Wochenende der Deutschen Jugend- und Synchronmeisterschaften im Trampolinturnen ein voller Erfolg und eine hervorragende Gelegenheit für junge Athleten, ihr Können unter Beweis zu stellen und den Zusammenhalt der Trampolingemeinschaft zu stärken.

Hanna Carstensen 

LM Synchron
Am 17.09.23 fanden die Landesmeisterschaften Synchron ebenfalls in Norderstedt statt. Um nicht nacheinander an zwei Tagen die lange Anfahrt zu haben, übernachteten Jörg Lassen und Malene Petersen gemeinsam mit den 4 Aktiven Jonah Wölffel, Felix Lassen, Lönne Clausen und Nico Lassen  in Norderstedt in der Turnhalle. Nachdem man abends gemeinsam Pizzaessen war, wurden die Nachtlager auf den Matten der Turnhalle bezogen. Morgens gab es dann Dank Sabine Abrat und Ulla Siedenburg vom Norderstedter SV ein leckeres Frühstück in der Turnhalle, sodass alle gut gestärkt in den zweiten Wettkampftag starten konnten.

Für die Satruper Synchronpaare lief es dann auch besonders gut. Nach einem soliden Wettkampf erturnten Jonah Wölffel und Felix Lassen den Landestitel im Synchronturnen, gefolgt von Lönne Clausen und Nico Lassen als Vize-Synchron-Meister ihrer Altersklasse.

Klaus-Sievers-Pokal
Am 16.09.23 fand der Klaus-Sievers-Pokal in Norderstedt statt. Der TST Satrup nahm mit 7 Aktiven an diesem teil.

Marvin Suckow erturnte in der ältesten Wettkampfklasse den ersten Platz, gefolgt von Tristan Abild auf dem zweiten Platz. Jonah Wölffel startete in der mittleren Altersklasse und wurde 11. In der Klasse der jüngsten Teilnehmer erreichte Felix Lassen den 7. Platz, Lönne Clausen wurde 9., Nico Lassen erturnte den 12. Platz und Fritjof Reimer, der das erste Mal an einem größeren Wettkampf teilnahm, erreichte den 13. Platz.

Begleitet wurden die Turner von Jörg Lassen als Trainer und von Lone Schäfer und Malene Petersen als Kampfrichterinnen.

Spende vom Arbeitskreis Satruper Unternehmer e.V.
Durch immer bessere Trampolingeräte und veränderte Wettkampfbestimmungen wird das Training für unsere Leistungsturner, aufgrund der Hallenhöhe, in den Satruper Turnhallen zunehmend schwieriger. Glücklicherweise ist die benachbarte Turnhalle in Sörup höher, sodass die Überlegung aufkam eine Trainingszeit nach Sörup zu verlegen. Wir sind sehr froh darüber, dass uns auf unsere Anfrage sofort eine Trainingszeit zur Verfügung gestellt wurde und wir für unser Gerät einen Teil des Geräteraumes nutzen dürfen. Eine weitere Trainingseinheit ist aber nur mit einem geeigneten Trampolin möglich, denn unsere vorhandenen Geräte werden für den Trainingsbetrieb in Satrup weiter benötigt. Durch eine glückliche Fügung bekamen wir mit, dass der TSV Neustadt seine Trampolinsparte auflösen musste, sodass wir durch die Übernahme von deren Trampolin  für den Trainingsstandort Sörup ein weiteres Trainingsgerät erwerben konnten.

Aber auch wenn ein gebrauchtes Gerät deutlich günstiger als ein neues ist, wird die Vereinskasse durch die Finanzierung stark belastet. Wir sind daher sehr glücklich darüber, dass der Arbeitskreis Satruper Unternehmer unsere Anfrage auf eine Unterstützung positiv beantwortet hat und uns eine Spende in Höhe von 1.000,00 € zukommen ließ. Wir sagen auf diesem Weg noch einmal herzlich Dank für diese großartige Unterstützung!

Kiepenkerl-Cup in Nottuln
Am 09. und 10. September 2023 fand in Nottuln der Kiepenkerl-Cup statt. Vom TST Satrup nahmen Marvin Suckow und Tristan Abild an diesem Teil. Begleitet wurden die beiden von Uwe Hansen und Hanna Carstensen als Trainerteam. Der Kiepenkerl-Cup ist ein zweitägiger Cup mit einem Einzelwettkampf auf dem Großgerät am Samstag und einem Doppelminiwettkampf am Sonntag.

Tristan konnte sich im Einzelwettkampf nach einem gelungenen Vorkampf einen guten dritten Platz im Finale erturnen. Für Marvin lief es im Vorkampf leider nicht so gut, sodass er nicht ins Finale kam. Beim Doppelmini reichte es für beide Satruper Teilnehmer im Vorkampf nicht für eine Finalteilnahme. Marvin wurde 11. und Tristan erturnte den 13. Platz.

Landesmeisterschaften Einzel
Am 10. Juni fanden dann die Landesmeisterschaften in Barmstedt statt. Marvin Suckow und Tristan Abild nahmen vom TST Satrup an diesen teil. Leider lief es für beide diesmal nicht so gut, da viele Übungen abgebrochen wurden. Tristan Abbild erturnte dann aber schließlich doch den 3. Platz in seiner Altersklasse. Jörg Lassen fuhr als Trainer mit und Pia Fehling unterstützte das Kampfgericht.

Landesmeisterschaften Nachwuchs
Am 3. Juni 2023 fanden die Landesmeisterschaften Nachwuchs in Geesthacht statt. Der TST Satrup nahm mit vier Nachwuchsturnern an diesen teil. Lönne Clausen, Felix Lassen und Jonah Wölffel konnten sich in ihren jeweiligen Altersklassen den 2. Platz erturnen. Nico Lassen erreichte den 4. Platz. Alle Turner zeigten gute und sichere Übungen. Wir gratulieren ganz herzlich zu den Ergebnissen.

Lone Schäfer unterstütze das Kampfgericht, Jörg Lassen und Malene Petersen waren als TrainerInnen mit dabei. 

Frivolten-Cup 2023
Am Himmelfahrtsdonnerstag war es endlich soweit. Früh morgens trafen sich unsere fünf Turner:innen und die drei Betreuer:innen Malene Petersen, Pia Fehling und Lone Schäfer, um sich auf den Weg nach Herrljunga in Schweden zu machen. Zuerst fuhren sie nach Fredrikshavn in Dänemark, von wo aus die Fähre sie dann nach Schweden brachte. Nach einer insgesamt elf Stunden dauernden Anreise, konnten dann um 17.30 Uhr endlich die Schlafplätze im Klassenraum eingerichtet werden.

Der Frivolten-Cup gehört traditionell zu den Highlights im Jahreskalender. Neben den Wettkampferfahrungen, die alle Turner:innen hier sammeln können, steht vor allem auch die gemeinsame Zeit der Gruppe im Vordergrund. Im nahen Schwimmbad, auf dem Spielplatz, bei den gemeinsamen Mahlzeiten und bei der Abschlussdisco kann einmal ganz anders Zeit miteinander verbracht werden, als das im alltäglichen Training und bei den normalen Wettkämpfen möglich ist.

Beim Frivolten-Cup handelt es sich um einen kombinierten Wettkampf aus Einzel- und Doppelminiwettkämpfen, die an insgesamt zwei Tagen stattfinden. Die Konkurrenz ist international. Trotz der Größe des Wettkampfes herrscht immer eine fröhliche, entspannte Stimmung in der Halle. Der Two-Trick am Ende der Veranstaltung, bei dem spektakuläre Sprünge außerhalb des normalen Wettkampfes vorgeführt werden können, steigert diese Atmosphäre noch einmal.

Im Doppelmini konnte Tristan Abild den 6. Platz erzielen, Marvin Suckow wurde 7. und Jonah Wölffel erreichte den 12. Platz. Im Einzelwettkampf wurde Felix Lassen 10., Tristan Abild 23., Marvin Suckow 28.,  Fenja Ploen 30. und Jonah Wölffel erreichte den 33. Platz.

Am Sonntag wurde dann die lange Reise zurück nach Hause angetreten. Glücklich aber ziemlich erschöpft konnten alle um 17.00 Uhr wieder in Empfang genommen werden. Auf die Frage, ob sie trotz der langen Anfahrt auch im nächsten Jahr am Frivolten-Cup teilnehmen wollen, waren sich alle einig: „Klar, es ist doch Schweden!“

Unser herzlicher Dank geht an die VR-Bank Nord eG, die unsere Fahrt in diesem Jahr finanziell unterstützt und dadurch erst möglich gemacht hat!

Kiddy-Klasse
Am 6. Mai 2023 nahmen sechs unserer Nachwuchsturner:innen an der Kiddy-Klasse in Husum teil. Alle Turner:innen trafen beide Übungen im Vorkampf sicher, sodass sie alle im Finale an den Start gehen konnten.

Die jüngsten Teilnehmer vom TST Satrup waren Lönne Clausen und Nico Lassen. Lönne konnte in seiner Wettkampfklasse einen starken 1. Platz erturnen, Nico wurde siebter. In der nächst älteren Wettkampfklasse erreichte Felix Lassen den 5. Platz, Matheo Mix wurde siebter und Lea Lassen erreichte den 8. Platz. Jonah Wölffel wurde in seiner Altersklasse sechster. Wir gratulieren
allen ganz herzlich zu ihren Ergebnissen. Begleitet wurden die Turner:innen von den Trainer:innen Malene Petersen, Ralf Clausen und Sascha Voß-Leitner. Das Kampfgericht wurde von Uwe Hansen und Pia Fehling unterstützt. Zum Abschluss des gelungenen Wettkampftages ging es gemeinsam zum Pizzaessen nach Schleswig.

Erster TST-Cup
Am 1. April 2023 fand der 1. TST-Cup in der Großsporthalle des Schulzentrums in Satrup statt. Ausgeschrieben war dieser für den Nachwuchsbereich in Schleswig-Holstein und Hamburg. Ca. 50 Teilnehmer:innen gingen an den Start und konnten sich in acht Wettkampfklassen messen. Vom TST Satrup waren elf Turner:innen dabei.



Alle konnten mit ihrer Teilnahme gute Wettkampferfahrungen sammeln. Jonah Wölffel wurde in seiner Altersklasse erster, Felix Lassen erreichte den zweiten Platz und Matheo Mix wurde dritter. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfer:innen, die bei Auf- und Abbau, durch Unterstützung während des Wettkampfes oder durch eine Kuchenspende zum Gelingen dieses Wettkampftages beigetragen haben. Die Stimmung in der Halle war durchgehend positiv und am Ende des Wettkampfes gab es ein Dankeschön vom Wettkampfleiter an den TST Satrup, weil dieser sich an ein neues Wettkampfformat herangewagt hat.

Deutsche Meisterschaften Doppelmini
Am 25. und 26. März 2023 fanden die Deutschen Meisterschaften Doppelmini in Grasdorf statt. Uwe Hansen fuhr mit den beiden Turnern Marvin Suckow und Tristan Abild nach Grasdorf um an diesen teilzunehmen. Neben einer Teilnahme im Einzelwettkampf traten die beiden zusammen mit zwei Turnern vom Norderstedter SV im Mannschaftswettkampf der Altersklasse 15+ an. Die Mannschaft konnte den 5. Platz erzielen. Im Einzelwettkampf erreichten Tristan und Marvin beide das Finale.
Tristan wurde schließlich 5. und Marvin erturnte den 7. Platz.

Mit Unterstützung der VR-Bank Nord eG geht es nach Schweden!
Schon fast traditionell fährt der TST Satrup über Himmelfahrt nach Herrljunga in Schweden, um am Frivolten-Cup teilzunehmen. Nach drei Corona Jahren soll diese Fahrt nun zum ersten Mal wieder stattfinden. Schon zu Beginn der Planung mussten wir allerdings mit Erschrecken feststellen, dass die Kosten für den Wettkampf, die Unterbringung, die Verpflegung und vor allem die Reise dorthin stark gestiegen sind. Eine Teilnahme wäre daher nur unter hoher finanzieller Belastung der Teilnehmer:innen und des Vereins möglich gewesen. Um die Kosten für alle in einem tragbaren Rahmen zu halten, stellten wir einen Antrag auf Unterstützung bei der VR-Bank Nord eG. Mit großer Freude konnten wir nun die Zusage einer Spende über 1.000,00 € entgegen nehmen. Wir freuen uns sehr, über diese großzügige Unterstützung, die es uns ermöglicht, dass der TST Satrup über Himmelfahrt mit 10 Teilnehmer:innen nach Schweden reisen kann. Vielen herzlichen Dank!

Barmstedt-Cup
Am 11. Februar 2023 fand der 22. Barmstadt-Cup statt. Insgesamt sechs Turnerinnen und Turner vom TST Satrup fuhren gemeinsam mit dem Trainer Jörg Lassen und der Trainerin Hanna Carstensen nach Barmstadt um daran teilzunehmen. Insgesamt nahmen 240 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dem Wettkampf teil, sodass sich der Wettkampf über den ganzen Tag erstreckte.

Felix Lassen wurde in seiner Altersklasse vierter. Fenja Ploen musste sich in ihrer Altersklasse gegen eine deutliche größere
Konkurrenz durchsetzen und kam auf den 40. Platz. Jonah Wölffel wurde neunter. Alle drei waren bisher erst auf wenigen oder gar keinen Wettkämpfen in dieser Größe und konnten gute Leistungen und Nervenstärke beweisen. Für Tristan Abild, Marvin Suckow und Flemming Callsen lief es dieses Mal nicht ganz so gut, denn einige Durchgänge wurden leider abgebrochen. Malene Petersen war als Kampfrichterin mit dabei und Uwe Hansen fuhr bereits einen Tag früher nach Barmstedt, da der TST
den Barmstedt-Cup traditionell mit Geräten und Equipment unterstützt.

Zwei Vereine eine Vision
24 Turnerinnen vom TSV Nordmark Satrup und 10 Trampolinturner vom TST Satrup haben ein gemeinsames Turnwochenende erfolgreich absolviert. Vom 04.02.- 05.02.2023 wurde die Großsporthalle Satrup in ein turnerisches Trainingslager umgewandelt. Die Idee entstand unter den Trainern bei kleineren Gesprächen und wurde nach einem gemeinsamen Vorstellungsabend auch in die Tat umgesetzt. Ziel sollte es sein, die unterschiedlichen Sportarten, die sich aber bei vielen Punkten ähneln, etwas mehr zusammen zuführen. Gemeinsames Aufwärmen, Kraft und Dehnungsübungen neu ausprobieren, Austausch über Trainingseinheiten und Ausprobieren von anderen Geräten stand auf der Agenda. Des Weiteren wollte man in die Zukunft schauen und überlegen, ob man Aktivitäten wie z.B. eine Turnschau, gemeinsam organisieren möchte.

Das Wochenende begann mit einer einzigartigen Tanz und Krafteinheit von Betty Jaeckel von der Dance Factory Nord. Sie hat den Kinder und auch den Trainern mit ihrer fröhlichen und powervollen Art die ersten Schweißperlen auf die Stirn gezaubert. Wir bedanken uns bei Betty für ihre Unterstützung und hoffen, dass sie genauso viel Spaß hatte wie wir.  Danach folgten diverse Trainingseinheiten und ein fantastisches Fingerfood Büffet, hier nochmal vielen Dank an die fleißigen Eltern.

Gegen Abend wurden alle Kinder und auch Trainer mit bestellter Pizza belohnt. Mit vollen Bäuchen und müden Muskeln schoben wir die Weichbodenmatten in die richtigen Positionen und richteten die Schlafplätze her.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Dennis Marxen, dem Hausmeister des Schulzentrums, herzlich bedanken für die unkomplizierte Kooperation.

Am Sonntag folgte nach dem Frühstück der letzte Teil vom Trainingslager. Alle Kinder hatten noch einmal die Möglichkeit den Spaß am Turnen voll auszuleben. Zum Ende hin wollten wir natürlich gemeinsam dieses Wochenende Revue passieren lassen und fragten in die Runde: „Wie hat es euch gefallen?“ Alle Kinder strahlten uns mit leuchtenden Augen entgegen und riefen „SUPER“, dass alleine reicht uns, den Trainern, schon um zu wissen, wir haben alles richtig gemacht die Mühen haben sich gelohnt. Dieses Trainingslager wird sicherlich nicht das letzte gewesen sein.

Das allergrößte Dankeschön geht an den TST, der sein gesamtes Equipment zur Verfügung gestellt hat, den Einkauf der Lebensmittel übernommen hat und sich darauf eingelassen hat, das Trainingswochenende in der Großsporthalle durchzuführen, denn all ihre Geräte und Matten mussten von der Regenbogenschule rüber transportiert werden. Ihr seid eine tolles Team und großartige Sportfreunde.

gez. Sina Schröter

Zum Jahresende …
… ist es wieder an der Zeit „Danke“ zu sagen. Der Vorstand möchte sich ganz herzlich bei all den Menschen bedanken, die unser Vereinsleben so liebevoll mitgestalten. In allererste Linie gilt unser Dank den Trainer:innen, die teilweise mehrmals die Woche in der Turnhalle stehen, um für die Kinder ein Training anzubieten. Unsere lange Warteliste zeigt, wie gerne alle Kinder zu uns in die Halle kommen und das ist vor allem dem Einsatz der Trainer:innen zu verdanken. Auch an den Wochenenden fahren unsere Trainer:innen regelmäßig mit den Kindern auf Wettkämpfe. Wir wissen
diesen Einsatz sehr zu schätzen. Ein herzliches Dankeschön geht auch an unsere Kampfrichter:innen. Eine Teilnahme an einem Wettkampf ist in der Regel nur dann möglich, wenn auch ein Kampfrichter gemeldet wird. Schön, dass wir uns immer auf euch verlassen können und ihr uns stets begleitet. Außerdem möchten wir uns bei allen aktiven Eltern, ehemaligen Eltern und Freunden des TSTs bedanken, die immer zur Verfügung stehen, wenn es darum geht die Kinder zum Training zu fahren,
Fahrgemeinschaften auf Wettkämpfe zu organisieren, Kuchen zu backen und bei der Ausrichtung von Wettkämpfen zu helfen. Ohne euch wäre dies alles nicht möglich.
Wir wünschen euch allen eine schöne Weihnachtszeit, mit vielen besinnlichen Momenten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir freuen uns auf viele neue sportliche Erlebnisse in 2023!


Vereinsmeisterschaft
Traditionell findet am 1. Advent unsere Vereinsmeisterschaft statt, so auch am 27. November 2022. Der Vorsitzende Jörg Lassen, der an diesem Tag gleichzeitig Wettkampfleiter war, begrüßte das Publikum mit den Worten, dass die Vereinsmeisterschaft der schönste Wettkampf im Jahr wäre. Und genauso ist es wohl für die Mitglieder des TSTs auch. Die weihnachtliche Atmosphäre in der Turnhalle
ist etwas ganz besonderes, aber vor allem macht die Vereinsmeisterschaft so schön, dass alle Vereinsmitglieder an ihr teilnehmen können. Auf der Vereinsmeisterschaft müssen die Turner:innen nicht eine bestimmte Leistung, je nach Alter, erbringen, sondern jeder darf die Übung zeigen, die er schon gut turnen kann. So starteten auch in diesem Jahr die kleinsten Turner:innen und zeigten, was sie im Training bisher gelernt hatten. Da dies häufig noch einzelne Sprünge waren und keine vollständigen Übungen, gab es in dieser Klasse keine Bewertung durch die Kampfrichter. Alle Kinder bekamen eine Medaille und eine Teilnehmerurkunde und waren sichtlich stolz darauf.
In der Leistungsklasse 1 traten dann die Kinder gegeneinander an, die schon ganze Übungen turnen können, bis hin zum ersten Salto in der Übung.

In dieser Wettkampfklasse wurde Isabell Ebsen Vereinsmeisterin, Mercedes Büttner wurde Zweite und Nico Lassen erreichte den dritten Platz. In der Leistungsklasse 2 traten danach die Kinder gegeneinander an, die in ihren Übungen schon deutlich mehr Saltos springen können. Hier wurde Felix Lassen Vereinsmeister, Fenja Ploen wurde
Zweite und Flemming Callsen erturnte den dritten Platz. In der letzten Leistungsklasse traten schließlich unsere Leistungsturner, die auf Deutschen Meisterschaften turnen, zusammen mit einem Teil unserer Trainerinnen an. Tristan Abild konnte sich
den Titel des Vereinsmeisters erturnen. Auf den zweiten Platz kam Malene Petersen und Lone Schäfer wurde Dritte. Alle teilnehmenden Kinder bekamen zur Siegerehrung eine Urkunde, eine Medaille und einen Schokoweihnachtsmann überreicht und konnten (auch wenn nicht immer alles so geklappt hat, wie geplant) zufrieden mit ihren Leistungen nach Hause gehen.

Ein Abschied
Nach 17 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Trainerin in unserer Zeit für die jüngsten Aktiven kündigte Petra Paulsen vor einiger Zeit an, dass sie ihre Zeit als Trainerin zum Jahresende 2022 beenden möchte. 17 Jahre lang hat Petra unser Vereinsleben kontinuierlich mitgestaltet. Mit ihrer fröhlichen Art hat sie so manchem Kind die Freude am Trampolinspringen vermittelt. Neben der Tätigkeit als Trainerin war Petra auch ansonsten immer unterstützend bei allen Veranstaltungen dabei. Vor allem beim Ostseepokal hat Petra bis zum Schluss dazu beigetragen, dass in der Küche alles gut organisiert funktionierte, bei 500 Gästen im Jahr, ist dies keine selbstverständliche Leistung.

Auf der Vereinsmeisterschaft im Dezember wurde Petra mit einem Geschenk als Dankeschön  verabschiedet. Liebe Petra, wir danken dir für die vielen Jahre, die du im TST engagiert gewesen bist und freuen uns, dass dies kein endgültiger Abschied ist. Da Petra sich selbst noch nicht sicher ist, ob sie es ohne uns Trampoliner aushält, bleibt sie uns als Aushilfstrainerin erhalten. Darüber freuen wir uns sehr.

Vereinslehrgang
Am Wochenende vom 11.-13. November 2022 fand unser Vereinslehrgang zur Vorbereitung auf die Vereinsmeisterschaft statt. Von Freitag auf Samstag durften die kleineren Kinder zum Trainieren in die Halle kommen. Nach einem anstrengenden Trainingsnachmittag gab es ein gemeinsames Abendessen und zum Abschluss einen Kinoabend in der Turnhalle. Übernachtet wurde dann gemeinsam in der Halle, sodass am nächsten Vormittag noch eine Runde trainiert werden konnte. Von Samstag auf Sonntag schlossen sich dann die größeren Kinder an. Neben ausreichend Trainingszeiten am Nachmittag und am nächsten Vormittag, fand sich genügend Zeit für gemeinsame Spiele und den Spaß miteinander. Am Ende gingen alle Kinder erschöpft und müde aber vor allem glücklich nach Hause.

Kiddy-Klasse
Am 05.11. fand die Kiddy-Klasse in Husum statt. Der TST nahm mit 7 Turner:innen in drei verschiedenen Wettkampfklassen an dieser Teil. In der jüngsten Gruppe erturnte Tristan Leitner den 8. Platz und Nico Lassen wurde 11ter. In der zweiten Wettkampfklasse wurde Rike Schröter 5te und Lea Lassen 18te.

In der dritten Wettkampklasse wurde Fenja Ploen 5te und Felix Lassen 13ter. Am
erfolgreichsten war an diesem Wochenende Sophia Callsen. Sie erturnte in ihrer Wettkampfklasse den 3. Platz und somit einen Platz auf dem Siegerpodest.

Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihren erreichten Leistungen. Begleitet wurden die Aktiven von Hanna Carstensen, Sascha Voß-Leitner und Jörg Lassen, als Trainer:innen, sowie Malene Petersen und Lone Schäfer, als Kampfrichterinnen.

Sportgala
Am 29. Oktober 2022 veranstaltete der Kreissportverband Schleswig-Flensburg anlässlich seines 75. Jubiläums eine Sportgala in Kappeln in der Hüholzhalle. Insgesamt zeigten an diesem Abend 200 Sportler verschiedenster Vereine in einer dreistündigen Show, welche Bandbreite des Sportes die Vereine des Kreises abbilden.

Der TST durfte an dieser Jubiläumsgala teilnehmen und zeigte mit drei aktiven Turnern (Marvin Suckow, Tristan Abbild, Felix Lassen) während eines ca. fünfminütigen Auftritts, was auf dem Trampolin alles möglich ist. Die Vorführung wurde vom Publikum mit großem
Applaus belohnt. Für die aktiven Turner war der Auftritt in dieser besonderen Atmosphäre ebenso beeindruckend wie für Jörg Lassen und Uwe Hansen, die die Aktiven als Trainer begleiteten.

Deutsche Meisterschaften Einzel und Synchron

Am Wochenende vom 1. bis zum 2. Oktober 2022 ging es dann für Marvin Suckow und Tristan Abild gemeinsam mit ihren Trainern Jörg Lassen und Hanna Carstensen nach Stuttgart zu den Deutschen Meisterschaften. Nachdem beide im vergangenen Jahr schon an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen konnten, gelang es ihnen erneut, die erforderliche Punktzahl für die Qualifikation zu erturnen. Am Samstag standen zunächst die Deutschen Meisterschaften im Einzel auf dem Programm. Tristan erreichte nach dem Vorkampf den 7. Platz und verpasst damit das Finale. Marvin ging nach dem Vorkampf als 5. ins Finale und konnte sich im Finale auf einen tollen 3. Platz verbessern.

Am Sonntag schlossen sich dann die Deutschen Meisterschaften im Synchronturnen an. Marvin und Tristan gingen gemeinsam an den Start und erreichten den 6. Platz.  

Extertal-Cup
Der September war für den TST Satrup ein wettkampfreicher Monat. Am Wochenende über den 17. und 18. September 2022 fuhren unsere Trainerinnen Malene Petersen und Lone Schäfer mit Marvin Suckow, Tristan Abild, Flemming Callsen, Sophia Callsen und Fenja Plön nach Bösingfeld zum Extertal-Cup. Am ersten Tag belegte Tristan den 10. Platz und Marvin wurde 7. Am zweiten Tag waren die jüngeren Teilnehmer:innen dran. Fenja belegte den 16. Platz, Sophia wurde 12. und Flemming erturnte den 5. Platz.

Vor allem für die jüngeren Turnerinnen und Turner ging es darum, einmal Wettkampfluft auf einem so großen Wettkampf zu schnuppern. Alle sind begeistert wieder nach Hause gekommen und freuten sich über den tollen Zusammenhalt innerhalb der Gruppe.

Landesmeisterschaften Synchron
Eine Woche später, am 24.09.2022, standen dann die Landesmeisterschaften im Synchronspringen in Barmstedt an. Beim Synchronspringen kommt es darauf an, dass zwei völlig identische Übungen möglichst parallel geturnt werden. Das zu timen und sich auf einander einzustellen, ist gar nicht immer so leicht. Vom TST Satrup gingen drei Paare an den Start. Sophia Callsen und Fenja Plön turnten knapp am Finale vorbei und auch Flemming und Sophia Callsen schafften es im Mixed-Wettkampf nicht ins Finale.

Fenja Plön und Felix Lassen hatten im Mini-Mixed mehr Glück. Nach einem souveränen Vorkampf konnten sie sich im Finale den zweiten Platz sichern.

Klaus-Sievers-Pokal
Am 03. September fand der Klaus-Sievers-Pokal in Norderstedt statt. Vom TST Satrup nahmen sechs Turnerinnen und Turner daran teil. Marvin Suckow erturnte sich in seiner Wettkampfklasse den ersten Platz und sicherte sich damit gleichzeitig die Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Tristan Abild wurde in der gleichen Altersklasse 5ter. Auch er nimmt an den Deutschen Meisterschaften teil, die Anfang Oktober in Stuttgart stattfinden werden.

In der mittleren Altersklasse turnte Flemming Callsen sich auf den 14ten Platz. In der jüngsten Altersklasse wurde Sophia Callsen 8te, Nico Lassen 12ter, und Fenja Plön 14te. Begleitet wurden die Turnerinnen und Turner von Jörg Lassen und Hanna Carstensen, als Trainier, sowie Uwe Hansen und Malene Petersen, als Kampfrichter. 

Ferienprogramm
Um sich bei allen Trainer:innen, Kampfrichter:innen und Vorstandsmitgliedern des TSTs für ihr stetes Engagement zu bedanken, fand am Anfang der Ferien ein gemeinsames Sommerfest statt. Vormittags ging es nach Eckernförde in den Hochseilgarten. Hier konnte jeder nach eigenem Ermessen die unterschiedlich schwierigen Kletterstrecken in luftiger Höhe bewältigen. Alle hatten viel Spaß dabei. Anschließend wurde zum gemeinsamen Abschluss gegrillt, sodass es für alle ein gelungener Tag war.

Vor den Ferien wurde den älteren Springer:innen angeboten, in der letzten Ferienwoche an einem Trainingslager teilzunehmen. Von Montag bis Freitag wurde nachmittags jeweils drei Stunden trainiert. Die anwesenden Kinder haben trotz der warmen Temperaturen hart trainiert und konnten tolle Trainingsfortschritte erzielen. Am letzten Tag ging es vormittags gemeinsam nach Kiel in den Trampolinpark „Sprungraum“. Hier stand der Spaß im Vordergrund, in die vorhandene Schnitzelgrube konnten aber auch sehr gut neue Sprunge ausprobiert werden. Nachmittags gab es dann noch ein letztes gemeinsames Training. Für die teilnehmenden Kinder war es eine tolle Woche.

Landesmeisterschaften
Am 21.05.2022 richtete der TST Satrup die Landesmeisterschaften im Trampolinturnen in Sörup aus. Insgesamt gingen 25 Teilnehmer an den Start. Vom TST Satrup startete Tristan Abild bei den Turnern und konnte nach einem starken Wettkampf einen tollen 2. Platz belegen. Herzlichen Glückwunsch.

Für das Helferteam des TSTs war es der erste Wettkampf auf Landesebene, der nach der Pandemie ausgerichtet wurde. Obwohl dies eine lange Pause war und es in den letzten beiden Jahren viele Regeländerungen gab, die beim Ablauf des Wettkampfes beachtet werden mussten, waren alle schnell wieder in den gewohnten Abläufen drin, sodass es eine gelungene Veranstaltung war. Allen Helfern, die während der Vorbereitungen, durch eine Kuchenspende, beim Auf- und Abbau oder während der Veranstaltung geholfen haben, sei auf diesem Wege herzlich gedankt.  

Landesnachwuchsmeisterschaften
Am 07.05.22 fanden die Landesnachwuchsmeisterschaften im Trampolinturnen in Eckernförde statt. Der TST Satrup nahm mit drei Nachwuchsturnerinnen und – turnern an diesen teil. Sophia Callsen und Fenja Plön starteten in der gleichen Wettkampfklasse und könnten mit guten Vorkampfdurchgängen die Plätze 13 und 14 belegen. Marc Oliver Johannsen war der einzige Teilnehmer seiner Altersklasse. Trotz eines Übungsteils zu viel im Finaldurchgang konnte er so den ersten Platz belegen. Wir gratulieren allen dreien zu ihren Leistungen. Begleitet wurden die drei von Hanna Carstensen, als Trainerin, und Malene Petersen, als Kampfrichterin.

Doppelmini
Ende April wurde unser neues Doppelmini von Eurotramp geliefert. Wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei der Gemeinde Mittelangeln und dem Landessportverband bedanken, da beide die Anschaffung finanziell unterstützt haben. Die Kinder freuen sich im Training sehr über das neue Trainingsgerät und unsere Leistungsturnen können nun endlich auf einem Gerät trainieren, das den aktuellen Wettkampfbestimmungen entspricht.

Deutsche Meisterschaften Doppelmini
Am 26. März fanden die Deutschen Meisterschaften Doppelmini in Hamburg statt. Tristan Abild und Marvin Suckow nahmen für den TST Satrup an diesen Teil. Marvin wurde Deutscher Meister seiner Altersklasse und zusätzlich Deutscher Mannschaftsmeister zusammen mit dem Norderstedter SV. Wir gratulieren ihm ganz herzlich zu diesem herausragenden Ergebnis. 

Diese Leistung ist besonders beeindruckend, da das Training auf dem Doppelmini bisher nur sporadisch stattfand und Marvin und Tristan erst seit kurzem intensiv hierfür trainieren. Tristans Durchgänge liefen leider nicht ganz wie geplant, sodass er nicht ins Finale kam. Er erreicht den 12. Platz.

Da das Training auf dem Doppelmini zusätzlich zum Großgerät weiter ausgebaut werden soll, die Voraussetzungen dafür bisher aber nicht optimal waren, hat der TST sich dazu entschieden ein neues Doppelmini zu kaufen, da das vorhandene nicht den aktuellen Wettkampfbestimmungen entspricht. 

Landesmeisterschaften Doppelmini
Am 26. Februar 2022 nahmen Tristan Abild und Marvin Suckow an den Landesmeisterschaften im Doppelmini teil. Für beide war es der erste Wettkampf auf dem Doppelminigerät, da beide erst seit kurzem auf diesem trainieren. Tristan erturnte einen tollen dritten Platz und Marvin wurde fünfter. Wir gratulieren beiden zu diesen Ergebnissen.

Marvin und Tristan konnten sich mit diesen Ergebnissen für die Deutschen Meisterschaften Doppelmini qualifizieren, die am 26. März in Hamburg stattfinden.

Jahreshauptversammlung
Am 18. Februar 2022 fand die 22. Jahreshauptversammlung statt. Inga Wacker hat ihre Arbeit als Schriftführerin beendet. Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei ihr, dass Sie diesen über so viele Jahre bei der Vorstandsarbeit unterstützt hat. Zur neuen Schriftführerin wurde Lisa Lassen gewählt. Als neue Beisitzerin wird Hanna Carstensen den Vorstand zukünftig unterstützen. 

Ostseepokal – Ein Ende kann ein Anfang sein …
30 Jahre ist es her, dass zum ersten Mal Trampoliner aus aller Welt nach Satrup zum Ostseepokal eingeladen wurden. In den ersten drei Jahren noch als kleiner Synchronwettkampf gestartet, entwickelte sich die Teilnehmerzahl rasant nach oben, nachdem im vierten Jahr ein zweiter Wettkampftag mit einem Einzelwettkampf dazu kam. Schon bald war der Ostseepokal für viele Vereine aus dem In- und Ausland ein fester Termin im Kalender. Der Wettkampf selbst, die gute Organisation, das leckere Essen, die immer freundlichen und gut gelaunten Helfer, die Disco zum Abschluss, … all dies trug dazu bei, dass die oft langen Anreisewege gerne in Kauf genommen wurden, um das Pfingstwochenende beim Ostseepokal zu verbringen.

Gestartet ist der Ostseepokal in der Turnhalle des Schulzentrums in Satrup. Vor elf Jahren gab es dann neue Wettkampfbestimmungen, die dazu führten, dass wir den Ostseepokal, aufgrund der Hallenhöhe, in Satrup nicht mehr durchführen konnten. Glücklicherweise ist die Turnhalle in Sörup höher als die Halle in Satrup, sodass wir nach anfänglichen Bedenken mittlerweile seit elf Jahren mit dem Ostseepokal in Sörup zuhause sind.  

Ostseepokal, das waren ca. 350 Aktive, die jährlich an den Start gegangen sind. Ostseepokal, das waren Vereine aus Deutschland, aus den Niederlanden, aus Österreich und aus England, die uns jedes Jahr besucht haben, aber auch Teilnehmer aus Quatar, Australien und Schweden. Ostseepokal, das waren ca. 30 Kampfrichter, die über zwei lange Wettkampftage Übung-für-Übung motiviert bewertet haben.

Vor allem aber eines zeichnete den Ostseepokal besonders aus: ein Helferteam aus über 100 Helfern, die jedes Jahr aufs Neue bereit waren das Pfingstwochenende damit zu verbringen den Ostseepokal zu einer gelungen Veranstaltung zu machen.

Nach zweijähriger Zwangspause sollte der Ostseepokal 2022 eigentlich wieder starten. Alle Helfer waren motiviert und freuten sich darauf wieder dabei zu sein. Bei der Planung mussten wir aber leider feststellen, dass die Preissteigerung, die aktuell in vielen Bereichen zu spüren ist, auch an uns nicht vorbei gegangen ist. Um einen Ostseepokal kostendeckend veranstalten zu können, müssten wir die Startgebühren stark erhöhen, was dazu führen würde, dass deutlich weniger Teilnehmer starten würden. Der Ostseepokal lebt von dem, was er viele Jahre gewesen ist. Um die Erinnerung daran so zu erhalten, wie sie ist, haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, keinen weiteren Ostseepokal auszurichten. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber … ein Ende kann auch ein Anfang sein … Dieses Jahr haben wir Corona bedingt beschlossen noch zu pausieren, aber für das Jahr 2023 planen wir für das Pfingstwochenende den 1. Kimi-Cup zu veranstalten. Nähere Infos dazu folgen ….